Andechs


Bräustüberl (Andechs):

Lage: 82346 Andechs.
Service: Nicht vorhanden! Selbstbedienung ist angesagt und auch dabei kann man viel erleben:
"Ich hätte gerne ein grosses Weissbier."
"Was willst???"
"Ein grosses Weissbier bitte"
"A Weissbioa also, a halbes oder a lita???"
"Einen Liter bitte, das dürfte dann wohl das grosse sein?"
"Musst halt sagn wos d willst"
Hatte ich eigentlich, aber sein Sprachschatz war wohl doch begrenzter als ich gedacht hätte. Danach bekommt man an anderer Stelle mit mürrischer Miene ein leidlich gefülltes Bier in Westernmanier und ohne Worte rübersgeschoben. Ansonsten drängte sich der Eindruck auf, dass die gesamte Mannschaft für jedes an Gäste ausgeschenkte Bier sich selber auch noch mal eines genehmigen. Sendeschluss ist um 20.00Uhr, auch das gehört hier zum Service.
Preis/Leistung: Nicht gerade Schnäppchenpreise, aber insgesamt für eine Touristenhochburg nicht zu teuer.
Fazit: Es gibt doch immer wieder Lokalitäten, die offensichtlich nur von ihrem Namen leben und für die der Kunde eine Belästigung darstellt. Schade, sonst wäre es hier ganz nett.
Letzter Besuch: Februar 2002 Ohne Klofrau

Klostergasthof Andechs (Andechs):

Lage: Bergstr. 9, 82346 Andechs..
Service: Hier gibt es immerhin einen Kellner, der es auch bis zum Tisch schafft und in lupenreinem Sächsisch die Bestellung entgegennimmt. Der Schnellste ist er aber auch nicht und sein Feierabend um 22.00Uhr wird nicht nur einmal erwähnt.
Preis/Leistung: Die Bierpreise haben hier einen deutlichen Aufschlag zum Bräustüberl; das Essen ist aber ganz gut und nur leicht überteuert.
Fazit: s.o.
Letzter Besuch: Februar 2002 Ohne Klofrau