Köln - G

Köln - G


Gaffel am Dom:

Lage: Bahnhofsvorplatz 1, 50667 Köln. Vom HBF einmal über den Platz und man ist da! Google Maps...
Haltestelle Dom/HBF
Öffnungszeiten: So - Do 11 - 23 Uhr & Fr - Sa 11 - 02 Uhr.
Service: Das riesige Lokal in exponierter Lage ist sehr grosszügig gestaltet und angenehm indirekt beleuchtet. Durch die Lage bedingt sind hier natürlich viele Touristen oder Durchreisende unterwegs, die bei einem Umsteigepäuschen mal schnell ein Bierchen zischen wollen. Die grossen Kupfertanks im Lokal dienen tatsächlich der Bierbevorratung und sind nicht nur reine Zierde. Der Service hat auch in den frühen Tagen nach der Eröffnung ganz gut geklappt, wenn auch die Kölsch manchmal etwas zu schaumig gezapft waren. Die eigene Backstube im Haus ist sicher eine nette Idee, wenngleich man das Angebot vermutlich noch etwas attraktiver gestalten könnte?!
Preis/Leistung: Das Gaffel-Kölsch kostet in 0,2er-Grösse 1,45 Euro. Eigentlich nicht günstig, aber in der Lage wohl eher normal. Die Preise setzen sich so fort bei den kleinen Gerichten (Happen Mett 2,50/Halver Hahn 3,80 und Kölsch Kaviar 4,20 Euro) sowie bei den grösseren "Happen" (Hämchen 12,90 Euro). Die Haxe (13,50 Euro) sieht so aus, als ob sie längere Zeit unter einer Heizlampe gelegen hätte, statt frisch aus dem Ofen zu kommen. Verkürzt zwar die Wartezeit, aber auch die Saftigkeit des Fleisches im Laufe des Tages.
Fazit: Wird sicher ein neuer Touristenmagnet!
Letzter Besuch: März 2008 Mit Klofrau

Gaffel Haus:

Lage: Alter Markt 20-22, 50667 Köln. Mitten in der Altstadt. Google Maps...
Haltestelle Heumarkt
Öffnungszeiten: Täglich 11-1 Uhr.
Service: Anfangs ist kaum wahrnehmbar Bemühung um Freundlichkeit zu erkennen, das lässt dann mit wachsender Verweildauer zunehmend nach. Geschwindigkeitsmässig noch im Rahmen, solange es nicht zu voll ist. Die Toilette macht einen monumentalen Eindruck...
Preis/Leistung: Das Kölsch ist mit 1,50 Euro an der Oberkante, wobei das nicht immer für die Füllung zum Eichstrich gilt. Die Küchenprodukte sind zwar auch etwas zu teuer, aber das Essen ist - speziell die Hämmchen und Haxen komplett (1.300g 13,70 Euro) - so wie der Tourist das erwartet, eine reichhaltige Portion und es sieht auch noch gut aus.
Fazit: In dieser Gegend kann man meist nicht mehr erwarten!
Letzter Besuch: August 2006 Mit Klofrau

Gaststätte Köhl:

Lage: Luisenstr. 10, 50679 Köln. Seitenstrasse von der Deutzer Freiheit. Google Maps...
Haltestelle Deutzer Freiheit oder Bf. Deutz/Kölnarena
Öffnungszeiten: Montag Ruhetag, Sonntag ab 11 Uhr, Di-Sa 16.00-1.00 Uhr, bei Bundesliga eher.
Service: Mit einem kleinen Strassenbiergarten und einem lang-gezogenen Schlauch mit abtrennbaren Räumlichkeiten hat man auch noch Kapazität für die eine oder andere Veranstaltung. Vorne an der kleinen gemütlichen Theke geht es schnell.
Preis/Leistung: Mit dem Pächterwechsel im Frühjahr 2007 ist es hier zunächst günstiger geworden, nach einer zwischenzeitlichen Erhöhung kostet das Reissdorf frisch vom Fass wieder 1,30 Euro und die Schneider Weisse ist mit 3 Euro auch durchaus bezahlbar. An der Tafel werden Frikadellen (1,60 Euro) und Bierhappen (Mett oder Käse 1,50 Euro) angepriesen. Die Karte ist zwischenzeitlich etwas geschrumpft worden, aber es gibt immer noch die Currywurst Pommes (5,20 Euro), ein Schnitzel "Wiener Art" (11,90 Euro) oder ein Cordon Bleu (13,50 Euro).
Fazit: Auch auf der schäl Sick gibt es besuchenswerte Adressen.
Regelmässige Besuche. Ohne Klofrau


Gaststätte Max Stark:

Lage: Unter Kahlenhausen 47, 50668 Köln. Vom Eigelstein Richtung Rhein die vorletzte Seitenstrasse. Google Maps...
Haltestelle Ebertplatz
Öffnungszeiten: Täglich 11-1 Uhr (im Sommer nicht immer bis 1 Uhr).
Service: Das Fachpersonal im Brauhaus-Look entfernt in der Regel ausgesprochen schnell die Luft aus den Gläsern. Die hellen Wände haben jetzt nach rund 10 Jahren Betriebsamkeit die ersten Spuren eines soliden Rauchbrauns. Auch wenn nicht mehr gerraucht wird...
Die maskuline Toilette ist in Form einer Rinne ein Relikt aus der Steinzeit, die auch keine Aufwertung durch die davor liegenden Western-Saloon-Türen erhält. Musik gibt es hier (wie in anderen Brauhäusern auch) gar nicht! Seit 2009 auch Karneval wieder geöffnet.
Preis/Leistung: Das Päffgen-Kölsch frisch vom Fass ist mit 1,50 Euro leider recht kostspielig bei umfangreichem Konsum. Die typischen kleinen und grossen Gerichte einer Brauhauskarte sind dagegen genau so gut wie bezahlbar. Das Kotelett ist für den kleinen Hunger zu gross aber der gebackene Camenbert (5,50 Euro) oder die kölsche Spezialität "Himmel und Ääd" (6,50 Euro) können hier weiterhelfen. Ausserdem gibt es ja noch eine Saisonkarte sowie eine immer wieder empfehlenswerte Tageskarte.
Fazit: Eine lohnenswerte Adresse.
Besuche regelmässig.
1
2
3
4
Ohne Klofrau

Gernot's:

Lage: Mauenheimer Str. 32, 50733 Köln. Mitten in Nippes. Google Maps...
Haltestelle Florastrasse
Öffnungszeiten: Täglich 10-1 Uhr.
Service: Gemütliches Ecklokal mit freundlichem Service und sommerlicher Erweiterungsmöglichkeit auf dem vorliegenden Platz. Einige Stehtische mit Barhockern lockern die Atmosphäre bei abwechslungsreichem Publikum und etwas einschläfernder Musik.
Preis/Leistung: Gaffel-Kölsch aus der Leitung (1,40 Euro/0,2l) und Bitburger (3 Euro/0,4l) sind für den Biertrinker in einem Lokal mit mehr Weintrinkern noch OK. Das Paulaner aus der Flasche (3,80 Euro/0,5l) oder ein Wein ist sonst eine Auswahlmöglichkeit.
Zum Spachteln gibt es neben der Tageskarte Pasta, Salate, Fleisch und Fisch von ca. 5-20 Euro. Die Spaghetti "Di Mare" mit Scampis, Knoblauch und Chili waren ganz OK, aber mit 13,50 Euro kein Schnäppchen. Immerhin gab es vorher leckeres Brot mit Dip...
Fazit: Service und Lokal sind ganz OK.
Letzter Besuch: Oktober 2013 Ohne Klofrau

Gilbert's Pinte:

Lage: Engelbertstr. 1, 50674 Köln. Zentral im Kwartier Lateng. Google Maps...
Haltestelle Zülpicher Platz
Service: Ist ganz gut organisiert, man sollte nur bei der Standortwahl darauf achten, dass man nicht gerade im toten Winkel der Theke sitzt. War über lange Zeit DER Laden in der Gegend, in dem immer was los war. Auch wenn heute im Kwartier überall RemmiDemmi ist, hat Gilbert's nichts von seinem Charme eingebüsst. Schade, dass die Outdoor-Anlage mit "günstiger Verkehrsanbindung" schon um 22 Uhr schliessen muss! Schade auch, dass hier den "Ich-will-aber-Bayern-sehen-Nörglern" bei Fussballübertragungen Rechnung getragen wird, es hätte sonst so ein schöner Abend werden können!
Preis/Leistung: An Fassbier gibt es hier genügend Auswahl: Gaffel-Kölsch (0,2l/1,40 Euro), Frankenheim (???) und Krombacher (0,3l/2,20 Euro), Kilkenny und Guiness (0,4l/3,40) sowie Maisels vom Fass (0,5l 3,50). OK, für Perverse gibts das Weizen sogar mit Bananensaft (brrr), aber wer schon Altbier ausschenkt! Bei der Speisekarte gibts dann weniger Auswahl, die Kleinigkeiten (Halver Hahn, Tortillas u.a.) kosten alle 3,80 Euro bis auf das Gulasch (4,50 Euro) und den Schafskäse (4,80)...
Fazit: Gilbert's ist der Beweis, dass bewährte Anlaufpunkte auch über die Jahre nicht immer an Attraktivität verlieren müssen.
Letzter Besuch: November 2009 Ohne Klofrau

Gilden Sports Bar im Schmidder:

Lage: Gereonswall 45/Ecke Ritterstrasse, 50670 Köln. Nähe Eigelstein. Google Maps...
Haltestelle Hansaring
Service: Ein sympathischer Wirt, der zu besten Zeiten des BSC Saturn Basketballer war, wirft seinen Schatten über den Tisch, wenn er einen mit nem Bierchen versorgt! Die Leinwand im Gastraum ist für eine Sportsbar obligatorisch und einen Kicker gibt es auch noch. Nur der Thekenfernseher ist leider nicht an alles angeschlossen?!
Preis/Leistung: Statt für Gilden Kölsch (1,20 Euro) entscheidet man sich hier gerne für Jever (0,3l/2,20 Euro) oder Schöfferhofer aus der Flasche. Eine Suppe für 4 Euro oder der Leberkäse mit 7,50 Euro lassen sich sicher noch ganz gut absetzen. Ob das Steak mit Pfifferlingen (17,50 Euro) aber hier gut läuft, bleibt fraglich...
Fazit: Ganz nett.
Letzter Besuch: Oktober 2006 Ohne Klofrau

Gitta's Gallery:

Lage: Marktstr. 10, 50968 Köln. Direkt im Grossmarkt in Raderberg.
Google Maps...
Haltestelle Mannsfeld
Service: Um 4 Uhr morgens kann es hier mit einem Frühstück losgehen. Mit Blick vom Balkon über die ganzen Leute, die ihrem frühen Tagewerk nachgehen müssen, lässt es sich doch viele leichter frühstücken!
Preis/Leistung: Ob der Orangensaft wirklich seine 2,60 Euro wert ist mag ich eher zu bezweifeln. Das kontinentale Frühstück ist zwar auch nicht gerade preiswert, war aber ganz OK.
Fazit: Hier gab es doch früher noch ein anderes Lokal in der Nähe?!
Letzter Besuch: Mai 2002 Ohne Klofrau

Gonzalez & Gonzalez:

Lage: Aachener Str. 52, 50674 Köln. Vom Rudolfplatz ein Stück stadtauswärts.
Google Maps...
Haltestelle Rudolfplatz oder Moltkestrasse
Service: An der Theke hat die Versorgung unter der Woche ganz gut geklappt. Für die Reklamation einer Falschbuchung in der Kasse gibt es auch einen Entschädigungsschnaps. Das Publikum ist aber stellenweise gewöhnungsbedürftig. Die Höhe der Urinale ist nix für Zwerge!
Preis/Leistung: Mit Gilden Kölsch (0,2l/1,20 Euro) kann man nicht jeden begeistern, auch wenn der nachhaltige Hinweis erfolgt, dass dies durchaus trinkbar ist in der hier vorherrschenden richtigen Temperatur. Ansonsten stehen jede Menge Flaschenbiere zur Auswahl, so z.B. Erdinger 0,5l/2,90 Euro. Stellenweise stimmten Grösse und Preis nicht mit der Karte überein?! So gibt es [alle 0,33l] Heinecken (1,90 Euro), Carlsberg (2,50 Euro) und als Spitzenreiter die Modemarke Corona (2,90 Euro). Die Cocktails gibt es von 18-20 Uhr und 22.30-0.00 Uhr zum Happy-Hour-Preis (3,90 Euro), dazu zwei Sondermischungen gem. Aushang. Anbei wird mexikanisches Essen eher von der kleinen Art angeboten, was aber im Preis-Leistungsangebot hinkommt.
Fazit: Nicht wirklich überzeugend, aber insgesamt in Ordnung.
Letzter Besuch: Dezember 2005 Ohne Klofrau

gottes grüne wiese:

Lage: Bismarckstr. 53, 50672 Köln. Belgisches Viertel/Ecke Antwerpener Str. Google Maps...
Haltestelle Hans-Böckler-Platz/Bf.West
Service: Der Service ist anfangs extrem schüchtern, das gibt sich aber nach einer Weile; schliesslich wirkt jeder Zweite in dem Viertel wie ein potentieller Bombenleger (oder Student, oder was auch immer!). Die Musik ist experimentell bis sehr extrem gewöhnungsbedürftig. Ein schöner Kicker lädt eher ein als die Sitzgelegenheiten in Form von Liegewiesen; die haben bestimmt auch nach Feierabend noch Anziehungskraft?!
Auf der Toilette kann man dann Zielschiessen auf Fussballtore betreiben, wenn man sich einen Startplatz ausgesucht hat (Bild 4)...
Preis/Leistung: Sion Kölsch 1,30 Euro? Solche Preise scheinen langsam in Mode zu kommen! Sonst gibt es verschiedene Flaschenbiere ab 2,30 Euro, passend zum Namen ist auch Gottmannsgrüner Pils und Weisse im Programm, nicht gerade häufig in Köln! Die bescheidene Cocktailkarte spricht wenig an und eine Happy Hour gibt’s wohl nicht? Eine Küche dient wohl nur zum Kaffeekochen? Nein, auf der Tagestafel ist auch noch die Pizza mit Thunfisch oder der hausgemachte Flammkuchen (2,80 Euro) zu finden. Es war aber keiner zu sehen, der sich getraut hat das zu bestellen...
Fazit: Es wird sich zeigen, ob sich dieses Konzept in der wohlsortierten Nachbarschaft durchsetzt?!
Letzter Besuch: Mai 2004
1
2
3
4
Ohne Klofrau

Groov-Terasse:

Lage: Am Markt 4, 51143 Köln. Groov in Porz-Zündorf. Google Maps...
Öffnungszeiten Sommer: Täglich ab 11.00 Uhr, Sonntags bereits ab 10.00 Uhr
Öffnungszeiten Winter: Mittwoch Ruhetag, Do-Di ab 14.00 Uhr, warme Küche ab 17 Uhr.
Haltestelle Zündorf
Service: Am schnellsten bedient man sich direkt selber am Bierwagen, aber die anderen Bedienungen machen eigentlich auch einen recht flotten Eindruck. Gemessen an dem eher kleinen Innenlokal, hat die Aussengastronomie recht grosszügige Ausmasse.
Preis/Leistung: Sünner Kölsch (0,3l/1,90 Euro) gibt es wie das naturtrübe Weizen aus gleichem Hause (3,20 Euro) aus der Leitung. High-Class-Küche sollte man hier nicht erwarten, aber das Jägerschnitzel (9,50 Euro) war in der Lieferdauer und Qualität tragbar, die Fritten hätten etwas mehr Konsistenz vertragen können. Sonst gibt es noch Kleineres wie z.B. den Halven Hahn (4,90 Euro).
Fazit: Im Mittelfeld der Biergärten zu finden.
Letzter Besuch: Juni 2008
1
2
3
Ohne Klofrau

Grünfeld:

Lage: Brüsseler Str. 47, 50674 Köln. Belgisches Viertel. Google Maps...
Haltestelle Moltkestrasse
Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr.
Service: Ein kleiner Biergarten und ein langgezogener Schlauch mit zwei Kickern in mondäner Atmosphäre stellen die Räumlichkeiten dar. Leider auch hier Dudel-Fahrstuhlmusik, sonst könnte es ganz nett sein! Der Service funktioniert gut, obwohl sich viele Leute hier lieber mit einem Schachbrett beschäftigen. Ob die Schach nun können oder nicht, es wirkt immerhin sehr intellektuell! Die steile Treppe zur Toilette duldet keinen Gegenverkehr...
Preis/Leistung: Reissdorf Kölsch (0,2l/1,20 Euro) und Paulaner (0,5l/3,20 Euro) gibt es aus der Leitung. Sonst wird eine grosse Frühstückskarte für Frühaufsteher (10-18 Uhr) und ein paar Sandwiches (2,50-4,50 Euro) geboten.
Fazit: Mit richtiger Musik brauchbar.
Letzter Besuch: August 2005 Ohne Klofrau