Köln - N

Köln - N


Nepomuk:

Lage: Marktstr. 22, 51143 Köln. An der Groov in Porz-Zündorf.
Haltestelle
Zündorf
Service: Langsam? Ja das trifft es in der Beschreibung ziemlich genau. Schliesslich ist es ja nicht der Gast schuld wenn an einem schönen Sommersonntag nicht die gesamte Belegschaft anrückt?!
Preis/Leistung: Das 0,3l-Reissdorf-Kölsch für 1,70 Euro und der halbe Liter Paulaner für 3,10 Euro sind soweit OK. Die Spareribs für 6,20 Euro hätte man allerdings ein paar Stunden eher aus dem Ofen holen können. Nicht nur die schwarze Farbe lässt auf einen bescheidenen Geschmack deuten (Bild 3). Noch gefährlicher wird es beim Salat, da muss man aufpassen, dass der einem nicht davon krabbelt (Bild 4).
Fazit: Nicht anzuraten.
Letzter Besuch: August 2002
1
2
3
4
Ohne Klofrau

New Karibik:

Lage: Quatermarkt 1, 50667 Köln. Nähe Gürzenich und Wiener Steffie.
Haltestelle
Heumarkt oder Gürzenichstr.
Service: Grosse Aussengastronomie und eine "normale" Bar. Auch wenn man sich hier ohne ein albernes T-Shirt von einem Junggesellenabschied etwas einsam fühlt, klappt der Service ganz gut. Richtig schlimm wird es dann im 1. Stock, denn da gibt es Karaoke und da ist Küblböck nix gegen!
Preis/Leistung: Bier (Gilden-Kölsch 0,25l/2,30 und Weizen 0,5l/3,90 Euro) wird hier eher weniger getrunken, denn es gibt ja auch Cocktails und da braucht man nicht so viel von. ABER: Wo ist die Happy Hour oder der Cocktail der Woche? Bei Caipi (6,50 Euro), Tequila Sunrise (7,20 Euro) und Zombie (8,50 Euro) ist die Geldbörse schnell leer. Auch die "Suppenschüssel" Karabowl enthält für 16,50 Euro keinen echten Rabatt. Aber qualitativ war es in Ordnung...
Fazit: Man sollte hier nicht mehr nüchtern sein!
Letzter Besuch: September 2005 Mit Klofrau

Niehler Brauhaus:

Lage: Sebastianstr. 147, 50735 Köln. Quasi die Niehler Hauptstrasse.
Haltestelle Merkenicher Str.
Service: Eine megalange Theke, der freundliche Wirt kommt gleich und erkundigt sich nach den Wünschen. Eingerichtet ist die Gaststube eher wie eine grössere Hausbar, bei der Musik befinden wir uns im klassischen Schlagerbereich, am späteren Abend wird es auch mal moderner. Ein Hinterraum - wohl überwiegend zum Frühstück für Hotelgäste genutzt - ist Nichtraucher. An Spiegeln mangelt es der Herrentoilette wahrhaftig nicht.
Preis/Leistung: Gilden-Kölsch aus dem Fass (0,2l/1,20 Euro) kann man durch Bitburger 0,2l/1,30 Euro) oder Weihenstephan (0,5l/3,20 Euro) aus der Leitung vermeiden. Die Spezialtage sind Dienstag (Sparerips/Fritten 9,90 Euro) und Donnerstag (Reibekuchen 4,50-8,90 Euro). Der Halve Hahn macht 3,90 Euro und der gebackener Camenbert 6,90 Euro, Haxe und Hämchen mit Beilagen 11,90 Euro. Die Bratwurst (Bild 2, 6,50 Euro) und vor allem das dazu gereichte Specksauerkraut war sehr lecker.
Fazit: Recht ordentlich.
Letzter Besuch: September 2008
1
2
Ohne Klofrau Raucherclub

Nordlicht:

Lage: Nordstr. 68, 50733 Köln. Nippes, zwischen Neusser und Niehler Str.
Haltestelle
Florastr.

Service: Kurz nach der Einnahme des Sitzplatzes erscheint die überaus charmante und zuvorkommende Bedienung und nimmt die Getränkebestellung auf. Sie wirkt auch nicht weniger charmant, wenn sie sich zum dritten Mal versichern lässt, dass kein Essen gewünscht ist. Eigentlich schade, denn das was auf den Nachbartischen kredenzt wird, sieht überaus verlockend aus. Man sollte halt nicht vorher gegessen haben...
Preis/Leistung: Gutbürgerliche Gerichte wie z.B. Königsberger Klopse für 9,50 Euro sind hier gepaart mit thailändischen Spezialitäten oder diversen Salätchen. Wie das Reissdorf-Kölsch (1,20 Euro) alles bezahlbar, kein Wunder dass hier so viele Leute auf einen Tisch zum Essen warten!
Fazit: Nippes hat viele gute Adressen!
Letzter Besuch: Mai 2003 Ohne Klofrau