Köln - U

Köln - U


Ubierschänke:

Lage: Ubierring 18, 50678 Köln. Südstadt, Ecklokal zwischen Rhein und Chlodwigplatz.
Haltestelle Chlodwigplatz
Öffnungszeiten: Täglich von 11.00 Uhr bis 2 Uhr.
Service: Klein aber fein sagt man diesem Südstadtlokal gelegentlich nach. Altertümliche Bilder an den Wänden sorgen ebenso für Atmosphäre wie der grosse Anteil an Stehtischen mit Hockern. Nur der Tisch auf der kleinen Bühne bleibt immer als letztes noch frei; und das obwohl der sich mitten in einer riesigen (bildlich dargestellten) Jazz-Session befindet. Die Musik ist mit durchweg erstklassigen Evergreens jedenfalls ganz nach dem Geschmack von 30-40 jährigen Technohassern. Auf Nachschub braucht nie lange gewartet zu werden, selbst nicht wenn es voll ist. Dafür ist die Toilette recht eng bei mehr als einem Benutzer! Für Fussballfans gibt es hier Pay-TV auf einer Leinwand sowie zwei weiteren Fernsehgeräten...
Preis/Leistung: Sion-Kölsch (1,30 Euro/0,2l) ist hier das Hauptgetränk, Köpi aus der Flasche (2,20 Euro) oder ein Weizen (3 Euro) werden auch unter Zwang serviert. Kleine Snacks von der Mettwurst (1,50 Euro) über Bockwurst (1,80 Euro) bis hin zum Super-Vesperteller mit Schnittchen runden das Bild ab.
Fazit: Die Südstadt in bester Tradition.
Letzter Besuch: April 2009 Ohne Klofrau

Um-Lei-Tung:

Lage: Venloer Str. 35, 50672 Köln. Gegenüber vom Stadtgarten/Bahnhof West.
Haltestelle
Hans-Böckler-Platz/Bf. West
Öffnungszeiten: Montag-Freitag ab 16.30 Uhr, Samstag ab 19 Uhr.
Service: Gemütliche Eckkneipe mit normalen Tischen und Stehtischen gemischt. Bei dem aufmerksamen Wirt dauert der Nachschub nie lange. Das Publikum ist generell etwas gesetzter...
Preis/Leistung: Vom Fass gibt es Gilden Kölsch (1,40 Euro), das man mit Köpi (0,2l/1,40 oder 0,3l/2,10 Euro) oder Weizen aus der Flasche (3,50 Euro) umgehen kann. Die Speisekarte startet mit einer Frikadelle (1,80 Euro), geht über Chili und Suppe auf der Tageskarte (4,80 Euro) bis hin zu einem (hervorragenden) Leberkäse mit Spiegelei, Röstkartoffeln und Salat (6,10 Euro). Auffällig war der Salat, weil sowohl Tomate wie Gurke nach selbigen schmeckten! Außerdem gibt es jede Menge Schnitzelvariationen (klein 10,50 Euro, gross 12,50 Euro)...
Fazit: Zwar kein richtiger Biergarten, aber qualitativ auf jeden Fall besser als der benachbarte Stadtgarten.
Letzter Besuch: November 2013 Ohne Klofrau

Utayan Thai:

Lage: Blaubach 18, 50676 Köln. Gegenüber vom alten Polizeipräsidium am Waidmarkt.
Haltestelle Waidmarkt
Service: Auch wenn sich einer der Mitbetreiber als bekennender Fan der Thai-Küche und speziell dieses Lokals per E-Mail meldet; es muss ja deswegen nicht jede Eigenwerbung schlecht sein oder ignoriert werden. Der übersichtliche Gastraum ist in 2 Etagen abgesetzt und heimelig eingerichtet. Die Versorgung klappt zumindest mittags bestens.
Preis/Leistung: Der Kölsch- oder Pilstrinker ist hier sicher nicht der bevorzugte Gast; Sion und Köpi schlagen mit 1,50 Euro zu Buche. Das Fürstenberg-Weizen ist dagegen schon direkt wieder günstig mit 2,80 Euro. Auch die Flasche Singha aus Bangkok für 3 Euro bietet nicht nur mehr Umdrehungen (6%), sondern die Anreise von der Brauerei ist auch erheblich länger. Die schnellen Mittagsgerichte zwischen 4 und 7 Euro sind wirklich schnell und gut, und für Leute mit mehr Mittagspause gibts das ganze auch als Menu bis 13 Euro. Ansonsten gibt es eine reichhaltige Auswahl an Gerichten mit unterschiedlichen Schärfeklassen...
Fazit: Aus der eigenen Speisekarte: Eine bessere Alternative zum FastFood.
Letzter Besuch: April 2003 Ohne Klofrau